News auf: "Was wir unternehmen"

VOLKSSCHULE WENG - PARTNERSCHULE NATIONALPARK GESÄUSE - Weng 83 - 8913 Admont

K1024_DSCN1299.JPG
K1024_VS Weng_Partnerschule..JPG
K1024_DSCN9448.JPG
Leitung: Susanne Hofstätter, BEd, Vtl. Diana Hollinger
Telefon: 0 3613 27 200 504, E-mail: volksschule.weng@admont.at
Schulkennzahl: 612301

Was wir unternehmen:

Buchauer Waldspiele
K1024__DSC5179.JPG
Am Mittwoch, den 30. Mai 2018, fuhren wir mit dem Privatauto zum Tonnerhof, wo wir bereits von Herrn Rinesch, dem Förster und dem Direktor und seinen SchülerInnen des Grabnerhofes empfangen wurden. Nachdem die Kinder ein Holzmedallion mit ihrem Namen beschriftet hatten, starteten wir los. Die Kinder erfuhren welches Holz sich am besten für Brennholz eignet, wie lange es gelagert wird und wie es gestapelt werden muss, danach erkundeten wir die verschiedenen Wiesenpflanzen und welche als Kuhfutter geeignet oder ungeeignet und welche Pflanzen heimisch sind oder eingeschleppt wurden. Bei der Sägestation lernten die Kinder über die Sägen und Motorsägen und durften eine eigene Holzscheibe abschneiden. Danach wurde den Kindern die Augen verbunden und sie mussten mit nackten Füßen, geleitetet an einem Seil über den Waldboden, durch einen Bach und über Wurzeln und Steine wandern. Nach einer kleinen Jause gestalteten wir mit Materialien aus dem Wald, ein Waldgesicht und lösten den "Gordischen Knoten". Beim Jagdstand erfuhren die Kinder über die verschiedenen Geweihe, dem Unterschied zwischen Birkhahn und Auerhahn und durften ein Fuchs- und Marderfell berühren. Über die Krokodilsschlucht wagten sich alle Kinder, bis auf Lea, die leider durch einen Gipsarm etwas gehändikappt ist. Ein Spinnennetz zu durchqueren, ohne das Netz zu berühren, war für die meisten eine leichte Aufgabe. Zum Abschluss lernten wir eine Haflingerstute kennen, die bereits seit vielen Jahren im Holz arbeitet. Gestärkt mit Saft, Würstel und Semmel und beschenkt mit einem gelben T-Shirt traten wir die Heimreise wieder an.
K1024__DSC5178.JPG
K1024__DSC5189.JPG
K1024__DSC5193.JPG
K1024__DSC5234.JPG
K1024__DSC5214.JPG
K1024__DSC5231.JPG
K1024__DSC5184.JPG
K1024__DSC5258.JPG
Am Donnerstag, den 24. Mai fuhren wir mit dem Bus zum Weidendom ins Gesäuse. Dort wurden wir bereits von Johanna erwartet. Schnell wurden wir in zwei Gruppen geteilt, die von Katrin und Leon betreut, in verschiedene Richtungen ausströmten. Während die eine Gruppe gleich zum Teich pilgerte, bewaffnet mit Kescher und Wanne, schwärmte die andere Gruppe zum Themenweg "Lettmayr Au" aus. An verschiedenen Stationen konnten die Kinder ihr Wissen testen und etwas dazulernen. Eine besonders beschauliche Station war der Erzählkreis der Buche. Auf hölzernen Liegestühlen lauschten wir den Erzählungen der Buche während der Wald uns in seine Geräusche einhüllte. An einer anderen Station mussten die Kinder die Bilder der verschiedenen Jahreszeiten erkennen, die Tiere ihren Geschichten zuordnen und konnten auf einem Blechtisch austesten, welche Wege sich das Wasser durch gebaute Hindernisse bahnt.
Währenddessen fischte die andere Gruppe Wassertierchen aus dem Teich, die anschließend unter dem Mikroskop bestaunt wurden. Auch in Großaufnahme konnte man die Tiere auf einer riesigen Leinwand beoabchten. Nach der Jause wurden die Stationen getauscht. Leider ging der Vormittag viel zu schnell vorbei und wir mussten mit dem Bus wieder die Heimreise antreten.
Ein Vormittag beim Weidendom
Gemeinsam an der Wissensstation
Gemeinsam an der Wissensstation
Das Grundwasser muss heraufgekurbelt werden - ganz schön anstrengend
Das Grundwasser muss heraufgekurbelt werden - ganz schön anstrengend
Tiere unter dem Mikroskop betrachten
Tiere unter dem Mikroskop betrachten
Nach den Buchen musst du suchen ...
Nach den Buchen musst du suchen ...
Was in einem Teich alles zu finden ist ...
Was in einem Teich alles zu finden ist ...
Die Buche erzählt...
Die Buche erzählt...
Der Wald im Wandel der Jahreszeiten
Der Wald im Wandel der Jahreszeiten
Die Kraft des Wassers
Die Kraft des Wassers
Wassertiere in der Wanne
Wassertiere in der Wanne
Wühlen im Schlamm - ein tolles haptisches Erlebnis
Wühlen im Schlamm - ein tolles haptisches Erlebnis
Beobachten der Tiere auf der Großleinwand
Beobachten der Tiere auf der Großleinwand
Die Ranger erklären den Tagesablauf
Die Ranger erklären den Tagesablauf
Was gibts denn da Interessantes?
Was gibts denn da Interessantes?
Bunter Nachmittag
König Stefan Reiter, Prinzessin Johanna Pircher und Königin Johanna Derler (v. l. n. r)
König Stefan Reiter, Prinzessin Johanna Pircher und Königin Johanna Derler (v. l. n. r)
Zirkusdirektor Valentin
Zirkusdirektor Valentin
Artisten: Theresa Gassner, Lara Baumgartner, Viktoria Derler, Elena Feuchter und Katharina Maierhofer
Artisten: Theresa Gassner, Lara Baumgartner, Viktoria Derler, Elena Feuchter und Katharina Maierhofer
Stärkster Mann der Welt: Lukas Hollinger
Stärkster Mann der Welt: Lukas Hollinger
Dresseurin Alina Stangl mit ihren Hunden Flecki, Amelie Schimpl und Flocki, Vanessa Zauner
Dresseurin Alina Stangl mit ihren Hunden Flecki, Amelie Schimpl und Flocki, Vanessa Zauner
Seiltänzerin Katharina Maierhofer
Seiltänzerin Katharina Maierhofer
Die beiden Zauberer, Matheo Enhofer und Jördis Thaller, zaubern der Hexe vor.
Die beiden Zauberer, Matheo Enhofer und Jördis Thaller, zaubern der Hexe vor.
Clown Pauli: Lea Stangl
Clown Pauli: Lea Stangl
Clown Maxi: Felix Schmid
Clown Maxi: Felix Schmid
Clown Jocki: Sophie Reiter
Clown Jocki: Sophie Reiter
Clown Jani: David Pfennich
Clown Jani: David Pfennich
Theresa Gassner spielt auf der Blockflöte "Wenn ich ein Vöglein wär..."
Theresa Gassner spielt auf der Blockflöte "Wenn ich ein Vöglein wär..."
Lara spielt auf der Blockflöte "Ruschka"
Lara spielt auf der Blockflöte "Ruschka"
Katharina spielt auf der Violine "Old Mac Donald"
Katharina spielt auf der Violine "Old Mac Donald"
Elena spielt auf der Trompete "Be happy"
Elena spielt auf der Trompete "Be happy"
Viktoria Derler spielt auf dem Flügelhorn "Old Mac Donald"
Viktoria Derler spielt auf dem Flügelhorn "Old Mac Donald"
Valentin spielt auf der Harmonika die Hochfeistritzer-Polka
Valentin spielt auf der Harmonika die Hochfeistritzer-Polka
Lea und Jördis spielen auf der Trompete "Blue Trumpets"
Lea und Jördis spielen auf der Trompete "Blue Trumpets"
König und Königin als Detektive
König und Königin als Detektive
Hexe Gundelei: Elena Prantl
Hexe Gundelei: Elena Prantl
Die Prinzessin fragt, ob sie mitmachen darf.
Die Prinzessin fragt, ob sie mitmachen darf.
Am Samstag, den 5. Mai 2018 veranstaltete die Volksschule Weng einen "Bunten Nachmittag" im Gemeindesaal von Weng. Vor tollem Publikum präsentierten die Schülerinnen und Schüler das Stück "Der verzauberte Zirkus".

Im Zirkus Maximus kann man Clowns, Artisten, dressierte Hunde, einen Flohzirkus, Zauberer, eine Seiltänzerin und den stärksten Mann bei den Proben bestaunen. Doch die böse Hexe Gundelei hat es auf den Zirkus abgesehen und verhext ihn. Bei der Aufführung, bei der auch der König und die Königin teilnehmen weil das Töchterlein, die Prinzessin Rosalinde unbedingt bei den Artisten mitmachen will, geht daher alles schief.
Besonnen weist die Prinzessin den erbosten König darauf hin, dass bei den Proben noch alles gut gegangen ist und so übernehmen König und Königin die Suche nach der Übeltäterin.

In der Umbaupause präsentierten die Kinder ihr Können auf ihren Instrumenten.
Die Mütter organisierten ein Mehlspeisenbuffet und Kaffee, Säfte und Wasser und werkten fleißig im Hintergrund. Einen herzlichen Dank an alle, die diesen bunten Nachmittag möglich gemacht haben.
Leseabend der GS1
K1024_DSCN9449.JPG
K1024_DSCN9463.JPG
K1024_DSCN9454.JPG
K1024_DSCN9455.JPG
K1024_DSCN9458.JPG
K1024_DSCN9456.JPG
K1024_DSCN9459.JPG
K1024_DSCN9460.JPG
K1024_DSCN9461.JPG
K1024_DSCN9464.JPG
Am Freitag, den 27. April trafen sich die Kinder nach der Schule um gemeinsam einen Leseabend zu begehen. Ausgerüstet mit Decken, Kuscheltieren und den Lieblingsbüchern begaben sich die Kinder, geschützt von einem Zelt auf eine Schatzsuche, stöberten in Büchern, stellten ihre Lieblingsbücher vor und picknickten am Boden der Klasse. Die Kinder lernten neue Bücher kennen, hörten sich gegenseitig beim Lesen zu und genossen die gemeinsame Jause auf ungewohntem Terrain.
Regenwurmprojekt
Besprechung

Besprechung

Mikroskop

Mikroskop

Wurmsuche

Wurmsuche

Forscherinnen

Forscherinnen

Am 19. April besuchten uns Johanna und Leon, ihr Assistent, vom Nationalpark Gesäuse mit viel Gepäck und interessantem Getier an der Volksschule. An diesem Tag sollen die SchülerInnen etwas über unsere nützlichen, lichtscheuen und "selbstverliebten" Regenwürmer erfahren.
Zuallererst wurde im Kreis das Wissen der Kinder abgefragt, wobei einige Kinder sehr viel Interessantes bereits gewusst haben. Im Anschluss buddelten die Kinder in der Erde nach Regenwürmern, um diese Tiere selber begreifen und besichtigen zu können. Bald waren ein paar einsame Würmer gefunden, wurden vorsichtig in Petrischalen gelegt und zärtlich gewaschen, um im Anschluss unter dem Mikroskop genauer betrachtet zu werden. Währenddessen erzählte Johanna den Kindern von den Besonderheiten dieser Nützlinge, was Zwitter sind und was der "Gürtel", die Verdickung, genauer zu bedeuten hatte. Außerdem erklärte sie, dass die Regenwürmer keine Augen, Ohren und Nasen haben, aber dennoch durch ausgeprägte Sinneszellen ihre Umwelt wahrnehmen können. Zum Beobachten der fleißigen Tiere hat uns Johanna ein Regenwurm-Beobachtungszentrum geliehen, in dem die Tiere Tag für Tag fotografiert, gefüttert und gewässert werden. Dafür wurde ein Pflegeplan aufgestellt, bei dem alle Kinder während dieser 14 Tage eine Aufgabe zugewiesen bekommen haben. Der Abschluss des Projekts bildete ein Kressewurm, den die Kinder unter Anleitung der Ranger bastelten.
Laras Wurm

Laras Wurm

Leonies Wurm

Leonies Wurm

Kathis Wurmduo

Kathis Wurmduo

Felixs Wurm

Felixs Wurm

Graztage
Schloßberg

Schloßberg

Frida und Fred

Frida und Fred

Im Jeep

Im Jeep

Schloßbergbahn

Schloßbergbahn

Glockenturm

Glockenturm

Wind im Haar

Wind im Haar

Keller im Turm

Keller im Turm

Uhrturm

Uhrturm

Stadtkern

Stadtkern

Uhrwerk

Uhrwerk

Raumflug

Raumflug

Steuerung

Steuerung

Virtuelle Reise

Virtuelle Reise

Am 9. und 10. April 2018 fuhren die Kinder der dritten und vierten Schulstufe mit dem ICE nach Graz um ihre Landeshauptstadt kennen zu lernen. Organisiert von Kathrin, einer Mitarbeiterin von Ludovico, wurden wir ortskundig durch die Straßen und Gassen geführt und sie brachte den SchülerInnen und Schülern die Sehenswürdigkeiten der Stadt näher. Mit der Mobilität befassten sich die Kinder im Kindermuseum "Frida und Fred", im Anschluss fuhren wir mit der Bergbahn auf den Schloßberg, wo wir mit Eva einen spannenden Rundgang vom Glockenturm mit der berühmten "Liesl" bis zum Grazer Uhrturm erlebten. Im JUFA fielen die Kinder abends müde in die Betten. Am nächsten Tag erlebten die Schülerinnen und Schüler spannende Einblicke in den "Planeten Erde" im Haus der Wissenschaften. Interaktiv, computer- und roboterunterstützt konnten sie sich vom Weltall nach Weng zoomen, mit einer "Virtual Reality-Brille" im Weltall die Landung einer Sonde mit verfolgen, Filme einschalten usw. Im Anschluss besuchten wir das Zeughaus und lauschten der Geschichte der Stadt Graz. Der Besuch des Stadtkerns und ein Wettlauf auf der Doppelwendeltreppe schloss die Exkursion ab. Müde und voller Eindrücke fuhren wir mit dem Zug wieder nach Liezen.
Für ein sauberes Weng
IMG_3511.JPG
Am Freitag, den 6. April wurden die Kinder der VS Weng, von der FF Weng mit Müllsäcken und Sammelklammern ausgerüstet, in die Siedlungen um Weng geschickt um den Müll, den manche Autofahrer, Fußgeher und Bewohner unachtsam in der Landschaft entsorgen, aufzusammeln. Die Kinder hatten viel Spaß bei der Sache und waren besorgt, was alles in unserer Umwelt entsorgt wurde. Zum Abschluss wurden wir von der Feuerwehr mit Wurstsemmeln und Gesäuseperle versorgt, für die wir uns sehr herzlich bedanken.
Grazer Oper
K1024_IMG_20180305_124125.JPG
K1024_IMG_20180305_101731.JPG
Am 5. März 2018 waren die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Schulstufe zu der Kinderaufführung "Der gestiefelte Kater" in der Grazer Oper von der Raika eingeladen. Mit dem Bus waren wir unterwegs in unsere Landeshauptstadt. Beim Eingang wurden die Gruppen mit "Sumsi" fotografiert. Die Kinder waren beeindruckt von der wunderschönen Ausstattung der Oper und genossen die Vorstellung sehr. Im Anschluss erhielten wir eine Jause. Erschöpft von den Eindrücken traten wir am Nachmittag wieder die Heimreise an.
Vom Korn zum Brot - Besuch im Grabnerhof
K1024_DSCN9428.JPG
K1024_DSCN9445.JPG
K1024_DSCN9435.JPG
K1024_DSCN9431.JPG
K1024_DSCN9436.JPG
K1024_DSCN9430.JPG
K1024_DSCN9432.JPG
K1024_DSCN9433.JPG
K1024_DSCN9434.JPG
K1024_DSCN9427.JPG
K1024_DSCN9422.JPG
K1024_DSCN9429.JPG
K1024_DSCN9444.JPG
K1024_DSCN9426.JPG
K1024_DSCN9439.JPG
K1024_DSCN9425.JPG
Zuwachs an der VS Weng
K1024_IMG_6933.JPG
Seit Beginn des zweiten Semesters besuchen uns Elena Feuchter und Matheo Enhuber, die bis jetzt zu Hause unterrichtet worden sind. Die zwei haben sich schon gut integriert und fühlen sich sichtlich wohl. Wir wünschen den Beiden im neuen Schulalltag alles Gute.
Fasching in der Volksschule
K1024_DSCN9325.JPG
K1024_DSC_0028.JPG
K1024_DSCN9386.JPG
K1024_DSCN9384.JPG
K1024_DSCN9339.JPG
K1024_DSCN9385.JPG
K1024_DSCN9345.JPG
K1024_DSCN9376.JPG
K1024_DSCN9328.JPG
K1024_DSCN9363.JPG
K1024_DSCN9362.JPG
K1024_DSCN9382.JPG
K1024_DSCN9379.JPG
K1024_DSCN9381.JPG
K1024_DSCN9380.JPG
K1024_DSCN9375.JPG
K1024_DSCN9370.JPG
K1024_DSCN9378.JPG
Am Faschingsdienstag wurde es sehr bunt in der Schule. Alle Kinder kamen fantasievoll verkleidet, maskiert oder geschminkt und mit guter Laune in die Schule. Beide Lehrerinnen waren als Babies verkleidet und gebärdeten sich dementsprechend, zum Vergnügen der Kinder. Im Laufe des Vormittags kamen unser Bürgermeister und Vizebürgermeister mit einer Schachtel voll leckerer Faschingskrapfen vorbei. Nach der Faschingsjause machten sich alle auf den Weg um mit lauten Instrumenten durch die Siedlung zu ziehen. Ein paar Eltern "fingen" den bunten Tross ab und bestreuten die Kinder mit Konfetti und guter Laune. Im Anschluss versammelten sich die Kinder im Turnsaal um eine Modenschau zu veranstalten und zu tanzen und zu spielen. Viel zu schnell ging der Vormittag vorüber und der Aschermittwoch zog ins Land....
Skitage auf der Kaiserau
K1024_IMG_6897 (2).JPG
K1024_IMG_6914.JPG
K1024_IMG_6908.JPG
K1024_IMG-20180210-WA0007.JPG
Am Donnerstag, den 8. Februar und Freitag den 9. Februar fuhren die Schülerinnen und Schüler der Volksschule Weng auf die Kaiserau Skifahren. Dank einiger Eltern, die sich für diese Tage freigenommen haben um die Kinder zu begleiten, konnten wir genügend Gruppen bilden um allen Kindern gerecht zu werden. So fuhren die "Fortgeschrittenen" die Abfahrten und durch die Baume, die "Anfänger" versuchten sich anfangs am Zauberteppich um sich an das Skifahren langsam zu gewöhnen. Jeder konnte in diesen Tagen wieder dazulernen und sich an der frischen Luft bewegen.
K1024_IMG_6919.JPG
K1024_IMG_6913.JPG
K1024_IMG_6910.JPG
K1024_IMG-20180210-WA0006.JPG
Auftritt auf dem Adventmarkt in Admont
K1024_DSC00056.JPG
K1024_DSC00069.JPG
K1024_DSC00046.JPG
K1024_DSC00020.JPG
Am Freitag den 15. Dezember 2017 um 15 Uhr standen wir auf dem Adventmarkt in Admont um unser Stück noch einmal aufzuführen. Wir hatten viele Zuseher und Zuhörer und meisterten das Stück wie kleine Profis. Frau Schnepfleitner, die Organisatorin des Adventmarktes lud uns im Anschluss zu Tee, Kakao und Mehlspeise ein.
K1024_DSC00135.JPG
Der Weihnachtsmann mit dem Navigationsgerät
IMG-20171210-WA0038.jpg
IMG-20171210-WA0022.jpg
IMG-20171210-WA0012.jpg
IMG-20171210-WA0067.jpg
IMG-20171210-WA0033.jpg
IMG-20171210-WA0040.jpg
IMG-20171210-WA0020.jpg
IMG-20171210-WA0064.jpg
Am Sonntag, den 10. Dezember 2017 gestalteten die SchülerInnen und Schüler das Rahmenprogramm anlässlich der Pensionistenweihnachtsfeier in Weng. Nach stimmungsvollen Ansprachen von Herrn Mitterer, Herrn Pfarrer Johannes und Herrn Watzl eröffnete Valentin auf seiner Harmonika mit dem Hereinspaziert-Marsch die Nachmittagsunterhaltung. Im Anschluss trugen die SchülerInnen und Schüler der 1. und 2. Schulstufen ein Adventgedicht vor Bevor das Weihnachtsstück startete, überraschte noch Viktoria das Publikum mit dem Stück "Jingle Bells" auf dem Flügelhorn, auf dem sie erst seit sieben Wochen Unterricht erhält.
Dann ging es los. Der Weihnachtsmann nahm auf seinem Stuhl Platz, die Engel gingen ihren Geschäften nach, putzten, trugen Geschenke und naschten Kekse. Der dichtende Weihnachtspostbote hatte seinen Auftritt als sich plötzlich Besuch vom Amt ankündigte. Valentin und Elena stellten der Weihnachtsschar die Pläne für Änderungen im Weihnachtsgeschäft vor: E-Schlitten, Navigationsgerät und Handy.
Würden diese Dinge die Abläufe im Weihnachtsgeschäft beschleunigen? Es wurde allseits bezweifelt.
Johanna spielte auf der Klarinette "Ihr Kinderlein kommet", Theresa auf der Blockflöte"Advent, Advent" und Elena brillierte auf der Trompete mit "Fröhliche Weihnacht, überall" zwischen dem ersten und zweiten Akt.
Im dritten Akt hatte der Weihnachtsmann seine liebe Not mit dem Navigationsgerät und wurde von seinen Engeln "gerettet", die Befrager kamen zu dem Ergebnis, dass die Neuerungen nicht gut angenommen wurden. Zwischen dem zweiten und dritten Akt unterhielt Lea auf der Trompete das Publikum mit "We wish you a Merry Christmas" und Katharina überraschte mit "Deck the halls" auf der Blockflöte. Den instrumental musikalischen Abschluss bildete Jördis mit dem Stück "Lasst und froh und munter sein" auf der Trompete.
Im letzten Akt kamen alle zu der Erkenntnis, dass nicht alle Neuerungen auch immer einen Sinn machen und so blieb alles beim Alten.
Zum Abschluss sangen die Kinder "Es wird scho glei dumpa" mit Begleitung auf Orff-Instrumenten und dem zweistimmigen "Advent is a Leuchten", der vom Chor der VS Weng dargebracht wurde. Die Schülerinnen und Schüler wurden im Anschluss sehr gelobt und erhielten viele Komplimente und großzügige Spenden für Ihre Darbietungen.
Wir wünschen auf diesem Weg allen Wengerinnen und Wengern frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.
Projekt: Altpapier
K1024_IMG_6889.JPG
K1024_IMG_6888.JPG
K1024_IMG_6895.JPG
Am Donnerstag, den 30. November 2017 besuchte uns Johanna Eisank in der Schule um den Kindern den Kreislauf des Papiers näher zu bringen. Anstatt immer neues Papier zu verwenden, wies sie die Kinder darauf hin, dass auch mit Altpapier tolle Dinge gemacht werden können. So hatten die Kinder die Gelegenheit aus Zeitung etwas Neues zu schaffen. Das Zeitungspapier wurde zerkleinert, eingeweicht, gemixt und anschließend auf Spritzgitter gedrückt und mit Servietten und Konfetti geschmückt. So konnten die Kindern im Handumdrehen aus Altpapier neues Papier schöpfen. Eine ganz interessante Erfahrung.
Adventkranzweihe und Besuch vom Nikolaus
K1024_DSCN9155.JPG
K1024_DSCN9173.JPG
K1024_DSCN9176.JPG
K1024_DSCN9178.JPG
Am Mittwoch, den 29. November 2017 wurde der Adventkranz geweiht, der liebevoll von Fr. Stangl gebunden worden war und der Nikolaus kam zu uns auf Besuch. Herr Petritsch hatte es sich nicht nehmen lassen, den Nikolaus selber zu verkörpern. So verkleidet, überraschte er die Kinder mit Geschichten und Erzählungen. Die Kinder hatten Lieder und Gedichte vorbereitet und so verging die Zeit wie im Fluge. Am Schluss beschenkte der Nikolaus die Schülerinnen und Schüler. Es war ein sehr besinnlicher Vormittag.
Brandschutzübung der VS Weng und Hall
K1024_IMG-20171013-WA0006.JPG
Am Freitag, den 13. Oktober 2017 versammelten sich die Feuerwehren Weng und Hall nach einem Alarm in der VS Weng um mit Atemschutzgeräten und Rettungsschlauch den Ernstfall zu proben. Für zwei Kinder galt die Annahme, dass sie ohnmächtig und verletzt aus der Kkasse geborgen werden mussten. Alle anderen Kinder und die Lehrerin verließen das Schulgebäude durch das Fenster im oberen Stock. Die Kinder verfolgten das Geschehen mit großem Interesse. Im Anschluss wurden alle im Gasthaus Grogger auf eine Jause eingeladen.
K1024_DSCN1254.JPG
K1024_DSCN1249.JPG
K1024_DSCN1244.JPG
K1024_DSCN1252.JPG
Wandertag nach Admont
K1024_IMG_6882.JPG
An einem schönen, sonnigen Herbstvormittag wanderten die Kinder der Volksschule Weng nach Admont. Nach einer kurzen Rast am Spielplatz, bei der auch gejausnet wurde, ging es weiter zur Admonter Bibliothek. Dort erhielten die Kinder eine tolle Führung, in der sie viel über die Bibliothek lernen konnten. Manche Kinder wussten schon einiges über die Besonderheiten der Bibliothek und konnten mit ihrem Wissen punkten. Nach der Führung fuhren wir mit dem Bus wieder zurück nach Admont.
K1024_DSCN9124.JPG
K1024_DSCN9130.JPG
K1024_DSCN9125.JPG
K1024_DSCN9126.JPG
Hallo Auto
Über Reaktionszeit und Bremswege lernten die Kinder vom Fahrtechniktrainer des ÖAMTC. Das schlechte Wetter tat der guten Laune keinen Abbruch und mit Eifer waren die Kinder dabei, als es darum ging in einem Auto selbst zu bremsen.
K1024_IMG_20170920_114114.JPG
Erntedank- und Pfarrfest in Weng 2017
K1024_Ernstedank2017 (8).JPG
Am 1. Oktober trafen sich die Schülerinnen und Schüler der Volksschule Weng vor der Kirche, um gemeinsam die Erntekrone zu weihen. Nach einem "Laudato Si" zogen alle Menschen in die Kirche um gemeinsam das Erntedankfest zu begehen. Besonders stolz sind sind Pfarrer Johannes und Religionslehrer Wilfried Petritsch derzeit auf die vielen Ministrantinnen und Ministranten. Nach dem kirchlichen Fest ging es in den Gemeindesaal. Nach einigen musikalischen Darbietungen durften die Kinder ihre einstudierten Sketche zum Besten geben und ihr musikalisches Können präsentieren. Das Publikum quittierte die Einlagen mit viel Applaus.
K1024_Ernstedank2017 (24).JPG
K1024_Ernstedank2017 (61).JPG
K1024_Ernstedank2017 (66).JPG
K1024_Ernstedank2017 (20).JPG
K1024_Ernstedank2017 (57).JPG
K1024_Ernstedank2017 (36).JPG
K1024_Ernstedank2017 (65).JPG
K1024_Ernstedank2017 (68).JPG
Unsere SchulanfängerInnen im Schuljahr 2017 / 2018
Wir wünschen Philip, Theresa, Alina, Amelie und Vanessa (v.l.n.r.) einen wunderschönen Schulstart und ein erfolgreiches Schuljahr !
IMG-20170911-WA0001.jpg
"Bunter Abend" im Schröck-Stadel
K1024_BunterAbend_Gemeinsam.JPG
Sketches, Witze und viel Musikalisches wurde von den Kindern der VS Weng bei der Schulabschlussveranstaltung im, bis auf den letzten Platz gefüllten, Schröck-Stadl vorgeführt. Die Zuhörer quittierten die Darbietungen mit viel Applaus und toller Stimmung. Die Mütter haben ein farbenfrohes Buffet aufgebaut und der Musikverein die Getränke organisiert. Nach dem offiziellen Teil spielte eine kleine Musiktruppe und die Kinder konnten Instrumente ausprobieren.
K1024_BunterAbend_Abschied.JPG
K1024_BunterAbend_Polizei.JPG
K1024_BunterAbend_Altersheim.JPG
K1024_BunterAbend_Chor.JPG
Lesenacht der 3. und 4. Klasse
Rätsel lösen

Rätsel lösen

Buchvorstellung

Buchvorstellung

Lesehöhle

Lesehöhle

Annas Tolino

Annas Tolino

Am Freitag, den 23. Juni 2017 trafen sich die Kinder der 3. und 4. Sst. um 18 Uhr bei der Volksschule Weng, um gemeinsam eine Nacht in der Schule zu verbringen. Mit Matratzen, Polstern und Schlafsäcken ausgerüstet, trafen sie ein. Die Regenwolken umkreisten bedrohlich die Schule und drohten die Rätselrallye ins Wasser fallen zu lassen. Nach dem ersten Regenguss starteten die Kinder und suchten die Kuverts, in denen Rätsel, Aufgaben und Fragen zu lösen waren und die Buchstabenteile enthielten, die am Schluss einen Lösungssatz ergaben, die die Kinder zum "Schatz" führen sollten. Die Schatzkiste war letztendlich in der Klasse versteckt, unter einem Teppich in der "Lesehöhle". Wir bestellten Pizzen von Filippo für das Abendessen und genossen die köstlich, heißen Spezialbestellungen wenige Zeit später. Danach stellte jedes Kind sein Lieblingsbuch vor. Anna hatte sogar ihren "Tolino" mit, den sie den Kindern erklärte. Dazu knabberten die Kinder den "Schatz" aus der Schatzkiste und lauschten den Ausführungen.
Als es finster wurde, bekamen wir Besuch von "Geistern" die durchs Haus heulten. Die Kinder kreischten und manche suchten mutig nach dem Ursprung des Geräusches. Es stellte sich heraus, dass Linda und Frau Hollinger die "Geister" gewesen waren. Danach gingen die Kinder Zähne putzen und bezogen ihr Nachtlager. Bis es jedoch wirklich ruhig wurde, dauerte es einige Zeit.
Am nächsten Morgen kamen die Mütter mit Kakao, Tee, Butter, Marmelade, Nutella, Kuchen und Saft. Gemeinsam verzehrten wir das Frühstück im Werkraum, danach wurden die Kinder nach und nach von den Eltern wieder abgeholt. Es war sicher ein spannendes Erlebnis in der Schule zu übernachten.
Leckere Pizza

Leckere Pizza

Davids Buch

Davids Buch

Nachtlager

Nachtlager

Pizza!!

Pizza!!

Gruppenfoto

Gruppenfoto

"Geister"

"Geister"

Dreimäderlhaus

Dreimäderlhaus

Gruselig

Gruselig

Stefan

Stefan

Im Pyjama

Im Pyjama

Frühstück

Frühstück

Buchauer Waldspiele
K1024_DSC_0608.JPG
Auch heuer organisierten die LehrerInnen und Schüler der Grabnerhofschule für die dritten Klassen der umliegenden Volkschulen verschiedene Stationen, an denen die Kinder etwas über den Wald, seine Bewohner, seine Schädlinge und seine Bewirtschaftung erfahren konnten. An einem Seil mit verbundenen Augen einem Waldweg folgend, durften die SchülerInnen ihre Sinne schärfen und Ängste überwinden. Über eine Slackline balancierten sie über eine Schlucht und geschickt, ohne das Netz zu berühren, mussten sie Waldboden auf allen Vieren überqueren. Zum Abschluss erhielten sie selbstgemachte Bratwürstel, Saft und Äpfel. Alle teilnehmenden Kinder erhielten zudem ein T-Shirt.
K1024_DSC_0530.JPG
K1024_DSC_0525.JPG
DSC_0534.JPG
K1024_DSC_0579.JPG
K1024_DSC_0548.JPG
K1024_DSC_0553.JPG
K1024_DSC_0556.JPG
K1024_DSC_0554.JPG
Projekt Zugvogel: Schwerpunkt Natur
Am Dienstag, den 23. Mai wanderte die 3. und 4. Klasse mit zwei Betreuerinnen durch die Natur. Unter dem Schutz von Bäumen, da es stark zu regnen begonnen hatte, lernten die Kinder, Taubnessel, Hahnenfuß, Spitzwegerich und Lichtnelke zu unterscheiden. Mit einigen Spielen wurden die Namen der Blumen gefestigt. Einige Koordinationsübungen und Konzentrationsübungen wurden mit eingebaut. Beim nächsten Halt betätigten sich die Kinder kreativ und entwarfen Gesichter mit Ton und Naturmaterialien an den Bäumen. Die Kinder bewegten sich viel an der frischen Luft, lernten aufeinander einzugehen, eigene Bedüfnisse hintanzustellen und die Natur zu schätzen. Wir freuen uns schon auf die nächste Zugvogel-Tour.
K1024_Natur (8).JPG
K1024_Natur (5).JPG
K1024_Natur (3).JPG
K1024_Natur (2).JPG
Mama Afrika - Theater zur Muttertagsfeier
Am Samstag, den 13. Mai 2017 entführte die Volksschule Weng die Mütter, die bei der Muttertagsfeier teilnahmen auf eine Reise durch Afrika. Mit afrikanischer Musik, farbenprächtigen Kostümen wunderschönen Bildern und viel Informationen zu den Kulturstätten begeisterten die Kinder die ZuschauerInnen. Der Chor gab einige afrikanische Lieder zum Besten und Pamela meisterte ihr erstes Solodebüt.
Fr. Birgit Blamauer und Fr. Heidi Erlinger bastelten wunderschöne Kostbarkeiten, die bei der Tombola versteigert wurden. Der Erlös der Tombola wurde der Klassenkasse gespendet. Einen herzlichen Dank für Euren Einsatz !
K1024_DSC_0320.JPG
K1024_DSC_0323.JPG
K1024_DSC_0333 (3).JPG
K1024_DSC_0451.JPG
K1024_DSC_0333 (3).JPG
K1024_DSC_0348 (2).JPG
K1024_DSC_0382 (2).JPG
K1024_DSC_0354.JPG
K1024_DSC_0373.JPG
K1024_DSC_0378.JPG
K1024_DSC_0405.JPG
K1024_DSC_0390.JPG
K1024_DSC_0391 (2).JPG
K1024_DSC_0501.JPG
K1024_DSC_0466.JPG
K1024_DSC_0508.JPG
K1024_DSC_0490.JPG
K1024_DSC_0431.JPG
Sauberes Steiermark
IMG-20170428-WA0006.jpg
Gemeinsam mit den Männern der Freiwilligen Feuerwehr Weng sammelten die Kinder Müll neben den Straßen und in den Bächen. In mehreren Gruppen losgeschickt, klaubten sie achtlos Weggeworfenes, in die zur Verfügung gestellten Säcke und wurden von der FF Weng mit Würsterl und Getränk belohnt.
Projekt Zugvogel Schwerpunkt Sport
K1024_IMG_6786.JPG
Bei strahlendem Sonnenschein genossen die Kinder die Rundwanderung um Weng mit pädagogisch wertvollen Spielen in den Wanderpausen. Dabei wurde Zusammenhalt, Konzentration, Merkfähigkeit, Teamgeist und Schnelligkeit trainiert. Das vom ASVÖ organisierte Zugvogelprojekt findet noch zwei Mal vor den Sommerferien statt.
Ziel dieses Projektes ist es, die Bewegungslust der Kinder zu fördern und Interesse und Wertschätzung für die Natur zu wecken
Osternesterlsuchen zum Start in die Osterferien
Am Freitag vor den Osterferien versteckte der Osterhase der Volksschule Weng, die von ihm befüllten, von den Kindern gebastelten Osternesterl, auf dem Spielplatzgelände. Da es sehr kalt war und nieselte mussten sich die Kinder bei der Suche wirklich beeilen. Mit gemeinsamer Anstrengung, denn einige Nesterl waren hoch oben platziert und für die Kleinen schwer erreichbar, wurden alle Leckereien gefunden. Nach der Hopsi-Hopper-Turnstunde ging es dann ab in die Osterferien.
K1024_IMG_20170405_211018_resized_20170411_075459778.JPG
Hopsi Hopper
Hopsi Hopper, der "Fit und Locker" - Frosch, zeigt den Kindern vor, wie man aktiv wird und bleibt. Eine Aktion des ASKÖ, unter der Leitung von Fr. Ulrike Lubensky, die bei den Kindern viel Anklang findet. Der lustige Frosch motiviert die Kinder zu lustigen Spielen und viel Bewegung und zeigt ihnen auch, dass Gewinnen nicht Alles ist.
K1024_IMG_20170324_113228_resized_20170411_075308816.JPG
K1024_IMG_20170407_100522_resized_20170411_075428005.JPG
K1024_IMG_20170324_100842_resized_20170411_075336192.JPG
K1024_IMG_20170324_101122_resized_20170411_075239461.JPG
Partnerschule Nationalpark Gesäuse
Wir suchen den Frühling
Grafik1.jpg
Am Freitag, den 31. März 2017, suchten die Volksschulkinder der VS Weng unter der Leitung des Nationalparks die Umgebung nach Frühlingsboten ab. Unter der kundigen Führung von Herrn Wolfgang Riedl, erfuhren die Kinder viel Wissenswertes über die ersten Pflanzen, die nach dem Winter den Weg ins Freie suchen. Leider sahen die Kinder auch den Müll entlang der Bundesstraße auf der Buchau, der von den Autofahrern unüberlegterweise aus den Fenstern geworfen wird. Vielleicht werden diese Kinder, durch das Bewusstmachen des eigenen ökologischen Fußabdrucks, Vorbild sein für umweltbewahrendes Verhalten?
K1024_IMG_6763.JPG
K1024_IMG_6764.JPG
K1024_IMG_6768.JPG
K1024_IMG_6770.JPG
Fasching, Fasching
K1024_DSCN8368.JPG
Am Faschingsdienstag kamen die Kinder maskiert in die Schule. Da tummelten sich ein Pilot, zwei Hexen, eine Waldfee, ein Batgirl, Andreas Gabalier, ein japanischer Kämpfer, ein Clown, eine Punk, eine Giraffe, der Tod, Polizisten, eine Cheerleaderin, Piraten, eine Monster High, eine Teufelin und ein Transformer.
Die beiden Lehrerinnen waren als Smiley und als Inderin verkleidet. Nach einer Spielestunde erhielten die Kinder eine Faschingsjause mit Getränken und Knabbereien. Unser Bürgermeister Hermann Watzl nahm sich extra Zeit um uns Faschingskrapfen vorbeizubringen. Auf unserem kurzen, geräuschvollen Umzug durch den Ort begleiteten uns einige Eltern. Im Anschluss veranstalteten wir im Turnsaal eine Modenschau, die Kinder führten einige Sketche vor, ein Luftballontanz und Versteinern waren auch auf dem Programm. Der Vormittag ging leider viel zu schnell vorbei.
K1024_DSCN8388.JPG
K1024_DSCN8395.JPG
K1024_DSCN8471.JPG
K1024_DSCN8494.JPG
Wenn Sie unsere Schule näher kennenlernen wollen, oder uns einfach einmal besuchen möchten,
senden sie uns eine kurze Nachricht.
Wir kontaktieren Sie gerne!
Name
Email
Comment
Or visit this link or this one