Neue Nachrichten finden Sie unter "Was wir unternehmen"

VOLKSSCHULE WENG - PARTNERSCHULE NATIONALPARK GESÄUSE - Weng 83 - 8913 Admont

K1024_DSC_0609.JPG
K1024_VS Weng_Partnerschule..JPG
K1024_DSC_0034.JPG
Leitung: Susanne Hofstätter, BEd
GS1: Vtl. Diana Hollinger
Telefon: 0 3613 27 200 504
E-mail: volksschule.weng@admont.at
Schulkennzahl: 612301

Was wir unternehmen:

Unsere SchulanfängerInnen im Schuljahr 2017 / 2018
Wir wünschen Philip, Theresa, Alina, Amelie und Vanessa (v.l.n.r.) einen wunderschönen Schulstart und ein erfolgreiches Schuljahr !
IMG-20170911-WA0001.jpg
"Bunter Abend" im Schröck-Stadel
K1024_BunterAbend_Gemeinsam.JPG
Sketches, Witze und viel Musikalisches wurde von den Kindern der VS Weng bei der Schulabschlussveranstaltung im, bis auf den letzten Platz gefüllten, Schröck-Stadl vorgeführt. Die Zuhörer quittierten die Darbietungen mit viel Applaus und toller Stimmung. Die Mütter haben ein farbenfrohes Buffet aufgebaut und der Musikverein die Getränke organisiert. Nach dem offiziellen Teil spielte eine kleine Musiktruppe und die Kinder konnten Instrumente ausprobieren.
K1024_BunterAbend_Abschied.JPG
K1024_BunterAbend_Polizei.JPG
K1024_BunterAbend_Altersheim.JPG
K1024_BunterAbend_Chor.JPG
Lesenacht der 3. und 4. Klasse
Rätsel lösen

Rätsel lösen

Buchvorstellung

Buchvorstellung

Lesehöhle

Lesehöhle

Annas Tolino

Annas Tolino

Am Freitag, den 23. Juni 2017 trafen sich die Kinder der 3. und 4. Sst. um 18 Uhr bei der Volksschule Weng, um gemeinsam eine Nacht in der Schule zu verbringen. Mit Matratzen, Polstern und Schlafsäcken ausgerüstet, trafen sie ein. Die Regenwolken umkreisten bedrohlich die Schule und drohten die Rätselrallye ins Wasser fallen zu lassen. Nach dem ersten Regenguss starteten die Kinder und suchten die Kuverts, in denen Rätsel, Aufgaben und Fragen zu lösen waren und die Buchstabenteile enthielten, die am Schluss einen Lösungssatz ergaben, die die Kinder zum "Schatz" führen sollten. Die Schatzkiste war letztendlich in der Klasse versteckt, unter einem Teppich in der "Lesehöhle". Wir bestellten Pizzen von Filippo für das Abendessen und genossen die köstlich, heißen Spezialbestellungen wenige Zeit später. Danach stellte jedes Kind sein Lieblingsbuch vor. Anna hatte sogar ihren "Tolino" mit, den sie den Kindern erklärte. Dazu knabberten die Kinder den "Schatz" aus der Schatzkiste und lauschten den Ausführungen.
Als es finster wurde, bekamen wir Besuch von "Geistern" die durchs Haus heulten. Die Kinder kreischten und manche suchten mutig nach dem Ursprung des Geräusches. Es stellte sich heraus, dass Linda und Frau Hollinger die "Geister" gewesen waren. Danach gingen die Kinder Zähne putzen und bezogen ihr Nachtlager. Bis es jedoch wirklich ruhig wurde, dauerte es einige Zeit.
Am nächsten Morgen kamen die Mütter mit Kakao, Tee, Butter, Marmelade, Nutella, Kuchen und Saft. Gemeinsam verzehrten wir das Frühstück im Werkraum, danach wurden die Kinder nach und nach von den Eltern wieder abgeholt. Es war sicher ein spannendes Erlebnis in der Schule zu übernachten.
Leckere Pizza

Leckere Pizza

Davids Buch

Davids Buch

Nachtlager

Nachtlager

Pizza!!

Pizza!!

Gruppenfoto

Gruppenfoto

"Geister"

"Geister"

Dreimäderlhaus

Dreimäderlhaus

Gruselig

Gruselig

Stefan

Stefan

Im Pyjama

Im Pyjama

Frühstück

Frühstück

Buchauer Waldspiele
K1024_DSC_0608.JPG
Auch heuer organisierten die LehrerInnen und Schüler der Grabnerhofschule für die dritten Klassen der umliegenden Volkschulen verschiedene Stationen, an denen die Kinder etwas über den Wald, seine Bewohner, seine Schädlinge und seine Bewirtschaftung erfahren konnten. An einem Seil mit verbundenen Augen einem Waldweg folgend, durften die SchülerInnen ihre Sinne schärfen und Ängste überwinden. Über eine Slackline balancierten sie über eine Schlucht und geschickt, ohne das Netz zu berühren, mussten sie Waldboden auf allen Vieren überqueren. Zum Abschluss erhielten sie selbstgemachte Bratwürstel, Saft und Äpfel. Alle teilnehmenden Kinder erhielten zudem ein T-Shirt.
K1024_DSC_0530.JPG
K1024_DSC_0525.JPG
DSC_0534.JPG
K1024_DSC_0579.JPG
K1024_DSC_0548.JPG
K1024_DSC_0553.JPG
K1024_DSC_0556.JPG
K1024_DSC_0554.JPG
Projekt Zugvogel: Schwerpunkt Natur
Am Dienstag, den 23. Mai wanderte die 3. und 4. Klasse mit zwei Betreuerinnen durch die Natur. Unter dem Schutz von Bäumen, da es stark zu regnen begonnen hatte, lernten die Kinder, Taubnessel, Hahnenfuß, Spitzwegerich und Lichtnelke zu unterscheiden. Mit einigen Spielen wurden die Namen der Blumen gefestigt. Einige Koordinationsübungen und Konzentrationsübungen wurden mit eingebaut. Beim nächsten Halt betätigten sich die Kinder kreativ und entwarfen Gesichter mit Ton und Naturmaterialien an den Bäumen. Die Kinder bewegten sich viel an der frischen Luft, lernten aufeinander einzugehen, eigene Bedüfnisse hintanzustellen und die Natur zu schätzen. Wir freuen uns schon auf die nächste Zugvogel-Tour.
K1024_Natur (8).JPG
K1024_Natur (5).JPG
K1024_Natur (3).JPG
K1024_Natur (2).JPG
Mama Afrika - Theater zur Muttertagsfeier
Am Samstag, den 13. Mai 2017 entführte die Volksschule Weng die Mütter, die bei der Muttertagsfeier teilnahmen auf eine Reise durch Afrika. Mit afrikanischer Musik, farbenprächtigen Kostümen wunderschönen Bildern und viel Informationen zu den Kulturstätten begeisterten die Kinder die ZuschauerInnen. Der Chor gab einige afrikanische Lieder zum Besten und Pamela meisterte ihr erstes Solodebüt.
Fr. Birgit Blamauer und Fr. Heidi Erlinger bastelten wunderschöne Kostbarkeiten, die bei der Tombola versteigert wurden. Der Erlös der Tombola wurde der Klassenkasse gespendet. Einen herzlichen Dank für Euren Einsatz !
K1024_DSC_0320.JPG
K1024_DSC_0323.JPG
K1024_DSC_0333 (3).JPG
K1024_DSC_0451.JPG
K1024_DSC_0333 (3).JPG
K1024_DSC_0348 (2).JPG
K1024_DSC_0382 (2).JPG
K1024_DSC_0354.JPG
K1024_DSC_0373.JPG
K1024_DSC_0378.JPG
K1024_DSC_0405.JPG
K1024_DSC_0390.JPG
K1024_DSC_0391 (2).JPG
K1024_DSC_0501.JPG
K1024_DSC_0466.JPG
K1024_DSC_0508.JPG
K1024_DSC_0490.JPG
K1024_DSC_0431.JPG
Sauberes Steiermark
IMG-20170428-WA0006.jpg
Gemeinsam mit den Männern der Freiwilligen Feuerwehr Weng sammelten die Kinder Müll neben den Straßen und in den Bächen. In mehreren Gruppen losgeschickt, klaubten sie achtlos Weggeworfenes, in die zur Verfügung gestellten Säcke und wurden von der FF Weng mit Würsterl und Getränk belohnt.
Projekt Zugvogel Schwerpunkt Sport
K1024_IMG_6786.JPG
Bei strahlendem Sonnenschein genossen die Kinder die Rundwanderung um Weng mit pädagogisch wertvollen Spielen in den Wanderpausen. Dabei wurde Zusammenhalt, Konzentration, Merkfähigkeit, Teamgeist und Schnelligkeit trainiert. Das vom ASVÖ organisierte Zugvogelprojekt findet noch zwei Mal vor den Sommerferien statt.
Ziel dieses Projektes ist es, die Bewegungslust der Kinder zu fördern und Interesse und Wertschätzung für die Natur zu wecken
Osternesterlsuchen zum Start in die Osterferien
Am Freitag vor den Osterferien versteckte der Osterhase der Volksschule Weng, die von ihm befüllten, von den Kindern gebastelten Osternesterl, auf dem Spielplatzgelände. Da es sehr kalt war und nieselte mussten sich die Kinder bei der Suche wirklich beeilen. Mit gemeinsamer Anstrengung, denn einige Nesterl waren hoch oben platziert und für die Kleinen schwer erreichbar, wurden alle Leckereien gefunden. Nach der Hopsi-Hopper-Turnstunde ging es dann ab in die Osterferien.
K1024_IMG_20170405_211018_resized_20170411_075459778.JPG
Hopsi Hopper
Hopsi Hopper, der "Fit und Locker" - Frosch, zeigt den Kindern vor, wie man aktiv wird und bleibt. Eine Aktion des ASKÖ, unter der Leitung von Fr. Ulrike Lubensky, die bei den Kindern viel Anklang findet. Der lustige Frosch motiviert die Kinder zu lustigen Spielen und viel Bewegung und zeigt ihnen auch, dass Gewinnen nicht Alles ist.
K1024_IMG_20170324_113228_resized_20170411_075308816.JPG
K1024_IMG_20170407_100522_resized_20170411_075428005.JPG
K1024_IMG_20170324_100842_resized_20170411_075336192.JPG
K1024_IMG_20170324_101122_resized_20170411_075239461.JPG
Partnerschule Nationalpark Gesäuse
Wir suchen den Frühling
Grafik1.jpg
Am Freitag, den 31. März 2017, suchten die Volksschulkinder der VS Weng unter der Leitung des Nationalparks die Umgebung nach Frühlingsboten ab. Unter der kundigen Führung von Herrn Wolfgang Riedl, erfuhren die Kinder viel Wissenswertes über die ersten Pflanzen, die nach dem Winter den Weg ins Freie suchen. Leider sahen die Kinder auch den Müll entlang der Bundesstraße auf der Buchau, der von den Autofahrern unüberlegterweise aus den Fenstern geworfen wird. Vielleicht werden diese Kinder, durch das Bewusstmachen des eigenen ökologischen Fußabdrucks, Vorbild sein für umweltbewahrendes Verhalten?
K1024_IMG_6763.JPG
K1024_IMG_6764.JPG
K1024_IMG_6768.JPG
K1024_IMG_6770.JPG
Fasching, Fasching
K1024_DSCN8368.JPG
Am Faschingsdienstag kamen die Kinder maskiert in die Schule. Da tummelten sich ein Pilot, zwei Hexen, eine Waldfee, ein Batgirl, Andreas Gabalier, ein japanischer Kämpfer, ein Clown, eine Punk, eine Giraffe, der Tod, Polizisten, eine Cheerleaderin, Piraten, eine Monster High, eine Teufelin und ein Transformer.
Die beiden Lehrerinnen waren als Smiley und als Inderin verkleidet. Nach einer Spielestunde erhielten die Kinder eine Faschingsjause mit Getränken und Knabbereien. Unser Bürgermeister Hermann Watzl nahm sich extra Zeit um uns Faschingskrapfen vorbeizubringen. Auf unserem kurzen, geräuschvollen Umzug durch den Ort begleiteten uns einige Eltern. Im Anschluss veranstalteten wir im Turnsaal eine Modenschau, die Kinder führten einige Sketche vor, ein Luftballontanz und Versteinern waren auch auf dem Programm. Der Vormittag ging leider viel zu schnell vorbei.
K1024_DSCN8388.JPG
K1024_DSCN8395.JPG
K1024_DSCN8471.JPG
K1024_DSCN8494.JPG
K1024_DSCN8403.JPG
"Der Zauberlehrling" - Fahrt in die Oper nach Graz
K1024_Next-Liberty_Der-Zauberlehrling_Stanek-Steiner-Moser-Gro_1479071170568785_v0_h.JPG
Die Raiffeisenbank hat uns am 10.2.2017 zum Musical "Der Zauberlehrling" nach Graz in die Oper eingeladen. Wir sind von der Schule weg nach Graz gefahren. Die 4. Klasse von der Vs Ardning war auch dabei. Die Fahrt war sehr lustig und gemütlich. Nach eineinhalb Stunden Fahrzeit stiegen wir am Parkplatz der Oper aus. In der Oper haben wir die Jacken und die Taschen bei der Garderobe abgegeben. Danach haben wir die Karten bekommen und die Plätze eingenommen. Das Opernhaus ist wunderschön und prachtvoll. Auch das Bühnenbild hat mir sehr gut gefallen. Auf der Bühne lag nämlich ein altes, großes Buch. Dahinter sah man auf einer riesigen Leinwand viele alte Schriften. Dann begann die Vorstellung. Beim Zauberlehrling haben mir am besten die Kostüme der Schauspieler gefallen. Da es ja ein Musical ist, wurde auch viel gesungen und getanzt. Am tollsten fand ich aber, dass der Zaubermeister mit Gipsfuß aufgetreten ist. Das war wirklich eine Meisterleistung. Am Schluss der Vorstellung haben die Schauspieler ein langes Lied gesungen und es gab einen Konfettiregen. Und von uns gab es einen "Megapplaus". Auf der Heimfahrt haben wir noch unser Lunchpaket verspeist und über das tolle Musical gesprochen.
Ich war von dem Musical total begeistert und ich hoffe, dass wir so eine Fahrt nach Graz bald wieder einmal machen können. (Elena, 3. Klasse)
K1024_IMG_6746.JPG
K1024_IMG_6747.JPG
K1024_IMG_6748.JPG
K1024_IMG_6749.JPG
K1024_IMG_6754.JPG
K1024_IMG_6761.JPG
K1024_IMG_6758.JPG
K1024_IMG_6756.JPG
Partnerschule Nationalpark Gesäuse
Schneeschuhwandern zur Rotwildfütterung
K1024_Schneeschuhwandern_2017 (48).JPG
Am Montag, den 31. Jänner 2017, fuhren wir um 11.30 h mit dem Wagner-Bus nach Gstatterboden, gestärkt mit Frankfurter Würsteln, Semmeln und warmem Tee, die uns Fr. Kniewasser und Fr. Derler zubereitet hatten.
Im Pavillon warteten bereits Johanna und Kathrin, zwei Nationalparkrangerinnen, die sich zur Verstärkung Martin, der in der Ausbildung zum Berufsjäger steht, mitgenommen hatten. Mit vereinten Kräften bestückten wir die Kinder mit Schneeschuhen und wanderten anschließend, mit Skistöcken unterstützt, Richtung Höhe. Auch Franziskas Hund, Burgi, begleitete uns ein Stückchen. Bei strahlendem Sonnenschein und glitzerndem Schnee verbreite sich schnell gute Laune und langsam, aber zielstrebig, näherten wir uns der Fütterungsstelle.
Oben angekommen, mussten wir ganz schnell und leise unsere Plätze in einer beheizten Hütte einnehmen. Von dort aus konnten wir die Hirsche und Hirschkühe beobachten. Es war faszinierend mit anzusehen, wie viele Tiere von oben kamen, um sich an der Futterstelle zu laben. Auch in der Hütte hatten die Kinder die Jause ausgepackt und verzehrten sie mit Genuss. Johanna hatte in ihrem Rucksack ein Hirschgeweih mitgenommen und präsentierte es oben. Sie erklärte, dass das Hirschgeweih ein Knochen sei, der jedes Jahr im März von den Hirschen abgeworfen wird und binnen 120 Tagen wieder neu wächst. Wenn man ein Geweih im Wald findet, soll man es dem Jäger bringen.
Die Fütterung der Tiere ist nötig, damit sie nicht die Rinde der Bäume essen, während des Winters, und so große Flächen Wald gefährden.
Nach einiger Zeit brachen wir wieder auf und traten den Rückweg an. Das war wirklich ein interessanter Nachmittag und bei der Heimfahrt waren die Kinder müde von den Eindrücken.
K1024_Schneeschuhwandern_2017 (4).JPG
K1024_Schneeschuhwandern_2017 (7).JPG
K1024_Schneeschuhwandern_2017 (6).JPG
K1024_Schneeschuhwandern_2017 (58).JPG
K1024_Schneeschuhwandern_2017 (16).JPG
K1024_Schneeschuhwandern_2017 (38).JPG
K1024_Schneeschuhwandern_2017 (12).JPG
K1024_Schneeschuhwandern_2017 (20).JPG
K1024_Schneeschuhwandern_2017 (36).JPG
K1024_Schneeschuhwandern_2017 (62).JPG
K1024_Schneeschuhwandern_2017 (67).JPG
K1024_Schneeschuhwandern_2017 (1).JPG
Mitmachmusical Do-Re-Muuh
K1024_IMG_20170117_105057_resized_20170118_052405430.JPG
K1024_IMG_20170117_101640_resized_20170118_052325643.JPG
K1024_IMG_20170117_101624_resized_20170118_052307846.JPG
K1024_IMG_20170117_093837_resized_20170118_052117426.JPG
K1024_IMG_20170117_093733_resized_20170118_052030033.JPG
Am Dienstag, den 17. Jänner 2017 wurden die umliegenden Volksschulen vom Gymnasium Admont zu einem Kinder-Mitmachmusical eingeladen. In sieben Stationen wurden den Kindern Blech-, Holz-, Saiteninstrumente, Schlagwerk, Tanz, Gesang und Klavier vorgestellt. Im Anschluss zeigten die Gymnasiasten auf der Bühne, im Chor und im Orchester ihr Können. Die Volksschulkinder wurden auch eingeladen bei einigen Stücken mitzumachen. Der Einblick in die verschiedenen Instrumente hat den Kindern sichtlich gefallen.
K1024_IMG_20170117_095204_resized_20170118_052509497.JPG
K1024_IMG_20170117_095359_resized_20170118_052243514.JPG
K1024_IMG_20170117_101538_resized_20170118_052443544.JPG
K1024_IMG_20170117_094001_resized_20170118_052144533.JPG
K1024_IMG_20170117_102046_resized_20170118_052343462.JPG
K1024_IMG_20170117_093939_resized_20170118_052536843.JPG
Rodeln am Schulhang
K1024_Rodeln_2017 (2).JPG
K1024_Rodeln_2017 (3).JPG
K1024_Rodeln_2017 (5).JPG
K1024_Rodeln_2017 (4).JPG
Rorate
An einem sehr kalten Morgen um 6 Uhr in der Früh versammelte sich die Gemeinde Weng in der kleinen, kerzenbeleuchteten Gemeindekirche. Die Kinder der Volksschule zelebrierten unter der Leitung von Herrn Petritsch die Rorate. Im Anschluss waren alle zum Frühstück im Turnsaal eingeladen. Die Mütter haben großartige Arbeit geleistet und ein köstliches Buffet mit Brötchen, Kaffee, Kakao, Schinken, Käse, Marmelade und vielem mehr vorbereitet. Auf diesem Weg noch einmal einen herzlichen Dank an die tolle Organisation und Zusammenarbeit.
K1024_DSC_0340.JPG
K1024_DSC_0339.JPG
K1024_DSC_0355.JPG
K1024_DSC_0356.JPG
K1024_DSC_0341.JPG
K1024_DSC_0374.JPG
K1024_DSC_0380.JPG
K1024_DSC_0383.JPG
Tanzabschlussveranstaltung
K1024_DSCN8059.JPG
K1024_DSCN8060.JPG
K1024_DSCN8073.JPG
K1024_DSCN8089.JPG
Am Dienstagabend trafen sich die SchülerInnen der Volksschule Weng im Gemeindesaal um ihren Eltern vorzuführen, was sie in den letzten Wochen von Mandy, unserem Tanzlehrer, gelernt haben.
Vor zahlreichem Publikum bewegten sich die Kinder rhythmisch zu Langsamen Walzer, Disco, Rock'n Roll und Hiphop. Dabei wurden Mama und Papa zum Tanzen aufgefordert und alle waren sichtlich mit Spaß bei der Sache.
K1024_DSCN8077.JPG
K1024_DSCN8092.JPG
K1024_DSCN8074.JPG
K1024_DSCN8087.JPG
Besuch vom Nikolaus
K1024_DSCN8033.JPG
K1024_DSCN8043.JPG
K1024_DSCN8040.JPG
K1024_DSCN8036.JPG
K1024_DSCN8034.JPG
Am Mittwoch erfreute uns der Hl. Nikolaus mit seinem Besuch. Er erzählte den Kindern die Legende des Hl. Nikolaus und wir überraschten ihn mit Liedern, die von den Kindern einstudiert worden waren.
Zum Abschluss überreichte der Nikolaus den Kindern ein Sackerl gefüllt mit Obst, Nüssen und Süßigkeiten. Ich möchte mich auf diesem Weg bei Herrn Petritsch für seinen liebevollen Einsatz in der Volksschule Weng bedanken.
K1024_Weng_Weihnachtsfeier_2016_bearb (111).JPG
K1024_Weng_Weihnachtsfeier_2016 (125).JPG
K1024_Weng_Weihnachtsfeier_2016 (137).JPG
K1024_Weng_Weihnachtsfeier_2016 (143).JPG
K1024_Weng_Weihnachtsfeier_2016 (218).JPG
K1024_Weng_Weihnachtsfeier_2016_bearb (232).JPG
K1024_Weng_Weihnachtsfeier_2016 (79).JPG
K1024_Weng_Weihnachtsfeier_2016_bearb (120).JPG
K1024_Weng_Weihnachtsfeier_2016_bearb (121).JPG
K1024_Weng_Weihnachtsfeier_2016_bearb (117).JPG
K1024_Weng_Weihnachtsfeier_2016 (156).JPG
K1024_Weng_Weihnachtsfeier_2016_bearb (108).JPG
K1024_Weng_Weihnachtsfeier_2016_bearb (110).JPG
K1024_Weng_Weihnachtsfeier_2016 (122).JPG
K1024_Weng_Weihnachtsfeier_2016 (119).JPG
K1024_Weng_Weihnachtsfeier_2016 (162).JPG
K1024_Weng_Weihnachtsfeier_2016 (140).JPG
K1024_Weng_Weihnachtsfeier_2016_bearb (109).JPG
K1024_Weng_Weihnachtsfeier_2016_bearb (119).JPG
K1024_Weng_Weihnachtsfeier_2016_bearb (115).JPG
K1024_Weng_Weihnachtsfeier_2016_bearb (116).JPG
"Die himmlischen Leiharbeiter" am Adventmarkt beim Weidendom
K1024_PC040953.JPG
Am Sonntag, den 4. Dezember hatten die VolksschülerInnen von Weng, beim Adventmarkt des Nationalparks Gesäuse, ihre Premiere. Auf der Bühne beim Weidendom konnten sie vor zahlreichem Publikum das einstudierte Stück "Die himmlischen Leiharbeiter" aufführen. Die Kinder meisterten ihre Rollen bravourös und ernteten viele Lacher und großen Applaus. Die nächste Aufführung findet kommenden Sonntag bei der Pensionistenweihnachtsfeier im Gemeindesaal Weng statt.
Was sollen wir nur tun?
Was sollen wir nur tun?
Bei Petrus
Bei Petrus
Hänsel und Gretel
Hänsel und Gretel
Schneewittchen und die sieben Zwerge
Schneewittchen und die sieben Zwerge
Frau Holle hat einen Auftrag
Frau Holle hat einen Auftrag
Ein Engel fragt das Rotkäppchen
Ein Engel fragt das Rotkäppchen
Wir haben das Weihnachtsfest gerettet !
Wir haben das Weihnachtsfest gerettet !
Susanna führt als Erzählerin durch die Geschichte
Susanna führt als Erzählerin durch die Geschichte
Adventkranzsegung 2016
Am Mittwoch, den 23. November, weihten wir, gemeinsam mit Herrn Petritsch unseren Adventkranz, den uns Frau Prantl liebevoll gebunden hat, ein. Mit stimmungsvollen Liedern und Erzählungen wurde die erste Kerze am Kranz entzündet. Nun ist wieder die Adventszeit angebrochen und das Christkind nicht mehr weit...
K1024_Adventkranzweihe_2016 (14).JPG
K1024_Adventkranzweihe_2016 (11).JPG
K1024_Adventkranzweihe_2016 (4).JPG
K1024_Adventkranzweihe_2016 (3).JPG
K1024_Adventkranzweihe_2016 (6).JPG
Projekt Ameise
K1024_IMG_6724.JPG
Was es über so ein kleines Tier alles zu wissen gibt, erfuhren die Kinder der VS Weng unter der Leitung von Frau Johanna Eisank. Die Kinder konnten selber ausprobieren, wie sich die Ameisen anhand von Gerüchen zusammenfinden, sie erforschten einen Ameisenhaufen, seine Gänge und Höhlen, versuchten Temperatur zu fühlen und zu schätzen, schwere Gewichte zu heben um herauszufinden, welche gewaltige Lasten Ameisen transportieren können. Zum Abschluss bastelten die Kinder Ameisen aus Steinen und Zündhölzern.
K1024_IMG_6721.JPG
K1024_IMG_6722.JPG
K1024_IMG_6727.JPG
K1024_IMG_6734.JPG
K1024_IMG_6736.JPG
K1024_IMG_6730.JPG
K1024_IMG_6737.JPG
Vom Korn zum Brot
K1024_20161017_114208.JPG
K1024_20161017_114041.JPG
K1024_20161017_101555.JPG
K1024_20161017_094512.JPG
K1024_20161017_094235.JPG
Welche Getreidesorten gibt es? Was verbirgt sich in einem Maiskolben? Wie wird aus einem Getreidekorn ein Pizzaweckerl. Mit diesen und anderen Fragen beschäftigen sich die Schülerinnen der Volksschule Weng unter der Leitung von Frau Stelzl. Mit viel Eifer und Wissensdurst entdeckten die Kinder wie man Mehl mahlt, Teige ausrollt, mit allerei köstlichen Dingen belegt und anschließend bäckt. Die Köstlichkeiten wurden nach dem Abkühlen mit Genuss verspeist.
Wald mit allen Sinnen
K1024_IMG_6702.JPG
K1024_IMG_6715.JPG
K1024_IMG_6705.JPG
K1024_IMG_6706.JPG
K1024_IMG_6703.JPG
K1024_IMG_6709.JPG
K1024_IMG_6710.JPG
K1024_IMG_6712.JPG
An einem sehr kühlen Oktobermorgen fuhren wir zum Nationalparkpavillion nach Gstatterboden. Dort wurden wir von Christian und Kathrin empfangen, die uns in ein nahegelegenes Waldstück führten, welches der Nationalpark als Walderlebnisareal gepachtet hat. Christian stellte sein Lockpfeiferl vor, mit dessen Ruf die Rehgeiß ursprünglich ihre Kitze lockt. Mit dem Waldmikrofon, einer Geweihstange von einem Rehbock, stellten sich die Kinder vor, präsentierten was sie im Wald gefunden hatten und nannten ein Tier mit dem gleichen Anfangsbuchstaben des eigenen Vornamens. Anschließend spielten die Schülerinnen im Wald "Fuchs und Maus". Die Füchse waren mit Tüchern gekennzeichnet, es gab auch drei "Mauselöcher" - Bäume mit Tüchern - die den Mäusen Schutz vor dem Fuchs bieten sollten. Aufgabe der Füchse war, Mäuse zu fangen. War eine Maus gefangen, wurde sie zum Fuchs. Im "Mausloch" durfte immer nur eine Maus verweilen. Bei diesem Spiel wurde den Kindern schnell warm.
Im Anschluss wurde das Spiel "Luchs und Reh" vorgestellt. Dabei sitzt das "Reh" mit verbundenen Augen in der Mitte, geschützt mit einem Wassersprüher und der Luchs soll sich anschleichen. Tippt der "Luchs" dem "Reh" auf die Schulter, ist es gefressen und die Plätze werden getauscht. Wird der Luchs mit Wasser besprüht, ist er ausgeschieden.
Danach durften die Kinder mit verbundenen Augen an einem Seil einen Weg durch den Wald suchen und Bäume durch Berühren und Betasten kennenlernen. Die Kinder genossen den Vormittag trotz des nasskalten Wetters im Wald.
Fit und Schlau
K1024_IMG_6691.JPG
Am Mittwochmorgen besuchte uns Herr Schober aus Graz, um mit den Kindern, unter dem Motto "Sicherheit am Bauernhof" eine Bewegungsstunde abzuhalten. Um Verletzungen vorzubeugen, sollten Kinder Gleichgewicht trainieren und beweglich bleiben. Mit lustigen Gruppenspielen, leichten Fragen zu landwirtschaftlichen Themen und spannenden Gruppenwettkämpfen verging die Stunde wie im Flug. Den Kindern hat es gefallen und die Bewegungsstunde am Morgen half für die Konzentration, die sie für die Mathematikstunde im Anschluss brauchten.
Erntedank- und Pfarrfest 2016
K1024_20161009_084350.JPG
K1024_20161009_103801.JPG
K1024_20161009_103016.JPG
K1024_IMG_6683.JPG
K1024_IMG_6675.JPG
K1024_IMG_6680.JPG
K1024_IMG_6677.JPG
K1024_IMG_6690.JPG
Der Wettergott meinte es gut mit uns, als er sich am Sonntag bei der Weihe der Erntekrone mit dem Regen zurückhielt. Mit unserem Pfarrer Johannes, den Kindern der VS Weng unter der Leitung von Herrn Wilfried Petritsch und den Wenger Bürgerinnen und Bürgern, wurde die schön gebundene Krone gesegnet und besungen und dann in die Kirche getragen, wo die eigentliche Messe, die vom Chor unter der Leitung von Fr. Schober gestaltet wurde, stattfand.
Im Anschluss unterhielt eine Stubmmusi' die Gäste und die Kinder der Volksschule Weng überraschten die Zuhörerinnen und Zuhörer mit einem Lied mit Boomwhacker-Begleitung, einem Tanz und einem umgetexteten Lied zu der Melodie von "Und jetzt gang i an Peters Brünnele". Zwischen den Auftritten spielte das Blockflötentrio Elena, Johanna und Verena einen Marsch und Franziska auf der Steirischen Harmonika einen Jodler. Als Belohnung für den Auftritt erhielten die Kinder ein Essen und ein Getränk. Schminken und Basteln standen für die Kinder im Anschluss auf dem Plan.
Kartoffelprojekt
K1024_IMG-20161009-WA0018.JPG
K1024_IMG-20161009-WA0026.JPG
K1024_IMG-20161009-WA0025.JPG
K1024_IMG-20161009-WA0024.JPG
Zwei Scheibtruhen voll Erdäpfel sammelten die Kinder der VS Weng mit Hilfe der Grabnerhofschülerinnen und -schüler auf einem bereits abgeernteten Feld ab. Mit kleinen Schaufeln gruben die Fleißigen, auf den für uns übriggelassenen, vorgestochenen Erdäpfelzeilen, das Gemüse. Die geernteten Knollen wurden am Grabnerhof gewaschen und nach Größe sortiert. Am Freitag erfuhren die Kinder im Rahmen eines Stationenbetriebes etwas über die Kartoffelpflanze, den Kartoffelkäfer, die verschiedenen Kartoffelsorten, den Aufbau der Kartoffel, den Strom, den man mit der Kartoffel erzeugen kann, die Stärke, die beim Reiben der Kartoffel sichtbar wird, wozu eine Kartoffel eine Schale braucht zur Lagerung und wie man sich mit Kartoffeln künstlerisch betätigen kann. Mit Frau Stelzl buken die Schülerinnen und Schüler Kartoffelmuffins, schnitten Kartoffeln für eine Kartoffelsuppe und bauten ein Kartoffelmännchen.
Stärke sehen

Stärke sehen

Kartoffelkunst

Kartoffelkunst

K1024_DSCN7809.JPG
Strom hören

Strom hören

K1024_DSCN7808.JPG
K1024_DSCN7773.JPG
K1024_IMG_6669.JPG
K1024_IMG_6663.JPG
K1024_IMG_6665.JPG
K1024_IMG_6666.JPG
K1024_DSCN7803.JPG
K1024_DSCN7793.JPG
Wanderung auf die Grabneralm
K1024_Grabneralm (6).JPG
K1024_Grabneralm (7).JPG
K1024_Grabneralm_Gruppe (3).JPG
K1024_Grabneralm (3).JPG
K1024_Grabneralm_Gruppe (5).JPG
An einem wunderschönen Donnerstagmorgen trafen sich die Wenger Schülerinnen auf dem Parkplatz auf der Buchauer Höhe. Vorerst bewanderten alle eine schmale Forststraße, die jedoch bald in einen steilen Waldweg abzweigte. Einige Kinder sprangen wir Gemsen voraus, ein paar andere hatten doch mit der Steigung zu kämpfen. Fr. Hofstätter ging mit den "Schnellen" voraus, während Fr. Hollinger mit den vorsichtigeren Wanderern hinten blieb. So überwanden die eifrigen Bergkletterer ca. 600 Höhenmeter bevor sie nach zwei Stunden auf der Grabneralm ankamen. Alle genossen noch eine Jause und etwas zu trinken, konnten aber nur kurze Pause machen, damit die Buskinder nicht zu spät zum Bus kamen.
Fr. Hollinger entdeckte mit ihrer Wandergruppe vielerlei interessante Waldgegenstände und erforschte den Waldboden mit den Kindern.
Das war ein schöner Wandertag.
Unsere Schulanfänger 2016 / 2017
Wir wünschen unseren neuen Schulanfängern Felix, Leonie, Lara und Viktoria alles Gute zum Schulanfang und viele schöne und interessante Schultage.
K1024_Schulbeginn_2016_2017 (2).JPG
Wenn Sie unsere Schule näher kennenlernen wollen, oder uns einfach einmal besuchen möchten,
senden sie uns eine kurze Nachricht.
Wir kontaktieren Sie gerne!
Name
Email
Comment
Or visit this link or this one